Sie sind hier

3D-Sehen

Wir Menschen verfügen über zwei Augen, die im Abstand von rund 6,5 Zentimetern waagerecht nebeneinander und mit Blick nach vorne im Kopf angeordnet sind. Dadurch sind wir in der Lage, die räumliche Lage und Form der vor uns liegenden Gegenstände wahrzunehmen. Dabei spielen aber nicht nur die optischen Eigenschaften des stereo-skopischen Augensystems eine Rolle, sondern auch und vor allem unser neuronaler Signalprozessor im Kopf, das Gehirn.

Wie beide Systeme zusammenspielen wird in diesem Abschnit soweit erklärt, wie es für die 3D-Filmerei nötig ist. Ich lege hier zwar keinen besonderen Wert auf wissenschaftlich Präzission, führe aber einige Fachbegriffe ein, die in späteren Kapitel wieder auftauchen werden - es lohnt sich also, sich damit vertraut zu machen.

Inhalte dieser Seite können im Stereoforum diskutiert werden!

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer