Sie sind hier

Installation

Der StereoDeshaker ist in der Sprache C# geschrieben, und auf allen Windows-Versionen lauffähig, sofern die Laufzeit-Umgebung ".net" ab Version 4 installiert ist. Obwohl SDS auf einige Hilfsprogramme zugreift (AviSynth, FFMpeg, sowie einige VirtualDub-Plugins), braucht keines davon auf dem PC installiert sein; alle benötigten Bibliotheken und Module werden gemeinsam mit SDS im selben Verzeichnis installiert. Prinzipiell ist SDS auch komplett ohne Installation lauffähig ("portable"), doch SDS legt im Standard-Verzeichnis für Anwendungsdaten eine Datei ab, die die Einstellungen und Profile enthält.

Die aktuellste Version von SDS kann stets unter folgendem Link als MSI-Installationspaket heruntergeladen werden:

http://www.weir3d.de/files/StereoDeshakerSetup.msi

Wer stattdessen lieber ein ZIP-Archiv bevorzugt, das ohne Installation einfach nur entpackt werden muss, wird hier fündig:

http://www.weir3d.de/files/StereoDeshaker.zip

Über neue Versionen oder Fehlerbehebungen informiere ich im Stereo-Forum.

Zusätzliche Software

Um den größten Nutzen aus SDS zu ziehen, müssen natürlich zunächst geeignete Codecs für die jeweils verwendete Kamera installiert sein. Je nach Kamera gibt es da sehr unterschiedliche Anforderungen, meistens genügt es aber, den Haali-Mediasplitter sowie FFDShowTryouts zu installieren.

Zur Weiterverarbeitung der entwackelten Aufnahmen ist AviSynth sehr hilfreich; die im StereoDeshaker enthaltene Version wird nur innerhalb des Programms genutzt, für die Dekodierung der mit SDS erstellten AVS-Dateien muss AviSynth als eigenständiges Programm installiert werden.

Ein äußerst wertvolles Hilfsprogramm, das sehr gut mit SDS und AviSynth zusammenarbeitet, ist der StereoMovieMaker. Allerdings hat der StereoMovieMaker mit bestimmten Videoformaten bzw. mit bestimmten DirectShow-Codecs ein paar Probleme, insbesondere im Zusammenspiel mit AviSynth. In diesen Fällen sollte man die entwackelten Videos aus SDS besser als AVI-Dateien zwischenspeichern.

Ich werde oft gefragt, welcher Codec der "beste" für Zwischendateien (sog. "Intermediates") ist. Darauf kann man zwar generell keine pauschale Antwort geben, aber zur Zeit empfehle ich in der Regel die Canopus HQ- und HQX-Codecs, die man auf den Seiten des Herstellers Grass Valley (nach vorheriger Registrierung) kostenlos herunterladen kann.

Inhalte dieser Seite können im Stereoforum diskutiert werden!

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer